Online Marketing Agentur Bennet Arp Osnabrück

SEO und Webdesign Beratung

Google Local SEO 2021

In diesem Artikel erfahren Sie, was 2021 wirklich wichtig ist, um mittels Local SEO eine Top-Platzierung in den lokalen Suchergebnissen zu erzielen. Kurz vorab meine Meinung: Die Unternehmen, die sich langfristig die obersten Plätze sichern können, sind auch die Unternehmen, die erfolgreich wachsen können. Wenn auch Sie Interesse an Platz-eins-Rankings bei Google haben, dann lassen Sie uns jetzt starten!

Im Folgenden unterscheiden wir zwischen On-Page-SEO und Off-Page-SEO. On-Page steht für alle Maßnahmen, die wir auf unser eigenen Webseite durchführen können. Off-Page hingegen steht für alle Maßnahmen, die wir außerhalb unser eigenen Webseite durchführen. Dazu zählen Beispielsweise die Brancheneinträge und der Google MyBusiness Account.

Local Pack

Das „mysteriöse“ Local Pack von Google

Als Local Pack bezeichnet man die Box, in der Google die Geschäfte aus der Nähe anzeigt, wenn man eine lokale Suchanfrage aufgibt. Beispielsweise: „Bäckerei Hamburg“.

Über dem Local Pack befindet sich ein Auszug aus Google Maps. Hier kann man die Standorte der Läden sehen, wobei nur die relevantesten drei mit Namen angezeigt werden.

Direkt unter dem Local Pack befinden sich die organischen Suchergebnisse. Diese Ergebnisse werden nach dem organischen Algorithmus von Google gecrawlt und entsprechend nach einer Bewertung gerankt.

Das wichtigste: Google MyBusiness

Um überhaupt im Local Pack gelistet werden zu können, brau man als Unternehmen einen Google MyBusiness Account. Diesen kann man hier anlegen: https://www.google.com/intl/de_de/business/

Google MyBusiness Eintrag

Sollte zu Ihrem Account bereits ein solcher Eintrag vorhanden sein, dann haben Sie jetzt zwei Möglichkeiten. Zum einen können Sie die Inhaberschaft beantragen und zum anderen können Sie die Löschung dieses Eintrags beantragen. Ich empfehle immer erst die Inhaberschaft zu beantragen, da hier weniger Komplikationen entstehen können, als bei einer Löschung.

Die wichtigsten Tipps zum Google MyBusiness Eintrag

  1. Je mehr Informationen Sie Google geben, desto besser werden Sie ranken.
  2. Je aktueller die Informationen sind, desto besser.
  3. Je präziser Ihre Angaben sind, desto besser können Sie von Google eingeschätzt werden.

Zusammenfassend bedeutet das, dass Sie so viele Informationen wie möglich an Google übermitteln sollten. Füllen Sie jedes Feld aus. Hinterlegen Sie Fotos, Beiträge, spezielle Öffnungszeiten an Feiertagen und Ihre Webseite.

Halten Sie Ihre Informationen stehts aktuell. Am besten ist es, wenn Sie alle sechs Monate mal neue Fotos hochladen, Ihre Rezensionen beantworten und die Öffnungszeiten aktuell halten.

Wichtig ist vor allem, dass die Beschreibung und die ausgewählten Geschäfts-Kategorien Sinn ergeben. Positionieren Sie sich lieber ehrlich und präzise anstatt breit und schwammig. Außerdem sollten Sie beachten welche Kategorien Ihre Mitbewerber ausgewählt haben. Orientieren Sie sich hier aber bitte nur an den besten drei.

Soziale Medien oder auch „social signals“

Für das Ranking in der lokalen Suche ist es ebenfalls sehr wichtig, auch auf Sozialen Medien aktiv zu sein. Beispielsweise sollten Sie eine Facebook Seite und einen Instagram Account führen, indem ebenfalls vermerkt ist, dass Sie ein lokales Unternehmen aus der Stadt XY sind. Auf der einen Seite können Sie durch diese Accounts Reichweite generieren, auf der anderen Seite erhöhen Sie damit die Trust-Werte Ihrer Webseite. (Google vertraut Ihnen dann etwas mehr…)

NAP – Name, Adresse, Telefon

Die NAP-Daten kommen aus dem englischen und stehen für name, adress und phone. Es geht bei der NAP-Bezeichnung darum, dass Sie in allen Branchenverzeichnissen, Social Media Kanälen und im Google MyBusiness Account die gleichen Daten hinterlegt haben.

Beispiel: Ihr Unternehmen heißt MusterMax GmbH. Dann sollten Sie das auch genau so in allen Verzeichnissen hinterlegen und nicht auf „Muster Max“ oder „Muster Max Firma“ wechseln. Leerzeichen, Bindestriche etc. sollten immer gleich sein und sich nie unterscheiden. Das gleiche gilt für die Telefonnummer und die gesamte Adresse. Schreiben Sie nicht auf der einen Seite „Str.“ und auf der nächsten „Straße“. All diese Unterschiede schmälern Ihr Vertrauen bei Google und wird Sie Plätze im Ranking kosten.

Mein Tipp: Erstellen Sie sich eine Excel Tabelle in der Sie einmal Ihre Firmendaten sauber aufschreiben, so wie Sie es überall im Internet gerne finden würden. Jetzt durchsuchen Sie das Netz nach Brancheneinträgen und Verzeichnissen, in denen Ihr Unternehmen gelistet wurde. Hier beantragen Sie jetzt gegebenenfalls eine Änderung oder erstellen einen Account mit den entsprechenden Daten.

Branchenverzeichnisse Deutschland

Die wichtigsten Branchenverzeichnisse in Deutschland

Wenn Sie in der lokalen Suche mit Ihrem Google MyBusiness Account nach ganz oben kommen möchten, dann sollten Sie mit Ihren NAP-Daten in den wichtigsten Branchenverzeichnissen gelistet sein. Dazu zählen beispielsweise yelp, Gelbe Seiten, Marktplatz Mittelstand, DasTelefonbuch, 11880, Wer kennt den Besten, Das Örtliche, golocal, Proven Expert oder Trustpilot und GoYellow.

On-Page-SEO: Ihre Startseite

Wenn Sie die Off-Page-SEO-Maßnahmen erfolgreich umgesetzt haben, dann müssen Sie nur noch dafür sorgen, dass Ihre eigene Webseite richtig optimiert ist, um die potentiellen Neukunden nicht zu verschrecken.

Um Im Local-SEO-Ranking aufzusteigen, sollten Sie Ihre Webseite an die lokalen Suchbegriffe anpassen.

Beispiel: Sie haben eine Bäckerei in Ingolstadt. Nun ist Ihr Hauptkeyword „Bäckerei Ingolstadt„. Der Name Ihres Geschäftes ist „Bäckerei Schmidt„. Das bedeutet nun, dass Ihre H1-Überschrift auf Ihrer Webseite folgenden Titel haben könnte: „Ihre Bäckerei Schmidt aus Ingolstadt„. Hier sind nämlich alle Keywords und Ihr Markenname vertreten und Google weiß sofort, wo Ihr Unternehmen gerankt werden soll.

Das gleiche gilt für den Meta-Title. Hier können Sie Beispielsweise schreiben: „Ihre Bäckerei Schmidt aus Ingolstadt – leckere Backwaren„. Der Meta-Title sollte grundsätzlich nicht länger als 70 Zeichen inkl. Leerzeichen sein, da er sonst von Google automatisch verkürzt wird.

Die Meta-Discription ist zwar längst nicht mehr so wichtig wie früher, sollte aber auch manuell angepasst und optimiert werden. Hier sollte eine Länge von ca. 160 Zeichen eingehalten werden.

3 Gedanken zu „Google Local SEO 2021

  1. Hi Bennet,
    danke für deine Tipps.
    Ich habe bei dem MyBusiness Account leichte Probleme mit der Einrichtung bzw. Optimierung.
    Kannst du mir diesbezüglich noch helfen?
    Liebe Grüße Harald

    1. Hey Bennet,

      mega Zusammenfassung des Themas. Habe mein Google Business nun komplett eingerichtet. Mal schauen ob deine Tipps dazu führen, dass die Insights in den nächsten Wochen steigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.